Reisen

Die Einhorn gGmbH organisiert seit 2001 integrative Ferienreisen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen. Die Reisen finden in den Berliner Sommerferien statt und werden überwiegend durch den Berliner Senat und die jeweiligen Bezirksämter gefördert.

Wie sieht die rechtliche Grundlage aus?

Im Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (Sozialhilfe) wird nach § 54 die gesellschaftliche Aufgabe der Integration von Menschen mit Behinderungen beschrieben. Für Kinder und Jugendliche ist neben der schulischen und beruflichen Eingliederung auch eine Integration im Freizeitbereich von großer Bedeutung. Dabei wird Integration als ein Prozess des Entwickelns und Erlebens von behinderten gemeinsam mit nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen verstanden.

Was bieten wir an?

Unsere Reisen finden im In- und Ausland statt, wobei wir darauf Wert legen, dass die jeweiligen Ferienobjekte behindertenfreundlich ausgestattet sind und in einer landschaftlich ansprechenden Umgebung mit Bademöglichkeiten liegen. Wir möchten den ReiseteilnehmerInnen eine abwechslungs- und erlebnisreiche und ihren individuellen Bedürfnissen angepasste Feriengestaltung anbieten. Im Vordergrund stehen Erholung, Spaß und gemeinsame Aktivitäten. Dazu gehören unter anderem:

 
  • Sport, Spiel und Baden
  • Lagerfeuer, Wanderungen und Ausflüge
  • Kreatives Basteln und Gestalten
  • Feste, Disco, Kino und Theater

Dabei werden die Kinder und Jugendlichen aktiv in die Mitgestaltung einbezogen. Im Anschluss an die Reisen laden wir die TeilnehmerInnen und ihre Eltern zu einem Nachbereitungstreffen ein, um gemeinsam mit den Eltern Erfahrungen, Eindrücke und Fotos von der Reise auszutauschen.

Wer kann an den Reisen teilnehmen?

Unser Angebot der integrativen Ferienreisen richtet sich stadtbezirksübergreifend an Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen oder von einer Behinderung Bedrohten im Alter von 8 bis 18 Jahren. Es ist ein grundsätzlich offenes Angebot. Das heißt, wir integrieren Kinder und Jugendliche mit körperlichen, seelischen, geistigen und Schwerstmehrfachbehinderungen.

Welche Ziele verfolgen wir?

Die ReiseteilnehmerInnen mit und ohne Behinderung sollen die Möglichkeit erhalten, sich kennen zu lernen, Kontakte (eventuell über die Reise hinaus) zu knüpfen, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen sowie soziale Kompetenzen zu entwickeln. Durch unsere Anleitung zur Selbständigkeit und Eigenverantwortung wollen wir zur Förderung der individuellen Fähigkeiten und des Selbstbewusstseins beitragen.

Im gemeinsamen Leben und Erleben während der Reisen sollen die Kinder und Jugendlichen sensibilisiert werden, Verständnis füreinander zu entwickeln, sich gegenseitig zu helfen, voneinander zu lernen, miteinander Freude und Spaß zu haben aber auch Regeln innerhalb einer Gemeinschaft einzuhalten.

Besucherstimmen

Im Rahmen unserer Ferienreisen sind einige Gedichte von Kindern entstanden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Gedichte Band 1

Von Johannes Stolze und Josh Kern

Im Ferienlager

Es geht wieder ins Ferienlager – voll cool!

Vor Freude fall‘ ich fast aus dem Rollstuhl.

Meine Freunde warten schon auf mich,

sie sind verkleidet und haben Schminke im Gesicht.

Die Leiter benehmen sich verrückt,

sie sind kaum zu bremsen – was ein Glück.

Wir lachen und kriegen uns kaum ein,

denn zu ulkig sind ihre Albereien.

Ich lache bis zur Atemnot,

hoffentlich hören sie bald auf, sonst lach‘ ich mich noch tot.


Miniplayback-Show

Hier können sie nicht singen, nur den Mund bewegen.

Und dazu auf der Bühne auf der Stelle treten.

Fiele die Musik aus, sehe es sehr dumm aus,

dann stünden dort nur Leute und machten stumm den Mund auf.


Bergfest

Es ist etwas Schreckliches passiert,

die Prinzessin wurd` entführt.

Diese Schergen denken wohl, dass sie was auf dem Kerbholz hätten,

doch wir werden die Prinzessin aus ihrem Kerker retten.

Wir pirschen durch das hohe Gras der Wiese,

dann starten wir die Wasserbomben-Offensive.

Schon sind die Schergen in der Krise,

denn wir treffen sehr präzise.

Die Prinzessin kann sich sogleich befreien,

die Schergen auf der Flucht, gehen wir gemeinsam heim.

 

Aktuell entsteht hier unsere Buchungsplattform für unser neues Schullandheim Elbtalaue. Ab 01.05.2017 können Sie die Onlinebuchung für Ihre Kinder- und Jugendfreizeitreisen für das Jahr 2018 vornehmen.

Wir bieten Ihnen u.a.:

  • 79 Betten in 1-6 Bett Zimmern
  • die Versorgung über unsere eigene Küche
  • unterschiedliche Beschäftigungsangebote im Haus
  • und im Herzen des UNESCO Biosphärenreservates Elbe zwischen Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg

 

 

Download Flyer Schullandheim Elbtalaue