Unterstützung und Beratung für geflüchtete Jugendliche

Einhorn unterstützt seit November 2015 unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Aktuell stehen 26 Plätze im Rahmen des Erstaufnahmeverfahrens in Kooperation mit der FSD-Stiftung und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zur Verfügung.

Die Plätze befinden sich auf einem 85-jährigen Finow-Maßkahn. Auf dem Schiff mit festem Liegeplatz stehen durch moderne Umbauten 8 Schlafräume, 1 Gruppenraum, 3 Duschräume und 3 Waschräume zur Verfügung.

In der Einrichtung werden aktuell männliche Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren unterstützt. Sie stammen aus den Ländern Syrien, Irak, Libanon und Afghanistan.

 

 

 

Ein Team von 10 Kolleg_innen stellt das Wohl der Jugendlichen sicher und begleitet sie in ihrer aktuellen Situation sowie während des Aufnahmeverfahrens. Folgende Handlungsziele stehen im Mittelpunkt:

  • Verpflegung sicherstellen
  • Versorgung mit Artikeln des täglichen Bedarfes
  • Persönliches Befinden der Jugendlichen einschätzen
  • Individuelle Beratung zur aktuellen Situation
  • Grundverständnis zum Aufnahmeverfahren und der rechtlichen Situation vermitteln
  • Gruppendynamische Prozesse in der Unterbringungssituation begleiten
  • Bei Konflikten vermitteln
  • Kommunikation mit der zuständigen Senatsverwaltung
  • Kommunikation mit der zuständigen Erstaufnahme- und Clearingstelle (EAC)
Einhorn gGmbH - Unterstützung und Beratung für geflüchtete Jugendliche - Bild 1

© 2015 – Einhorn gGmbH

Für die Umsetzung dieser Ziele arbeiten sozialpädagogische Fachkräfte und weitere Fachkräfte mit spezifischen Sprachkenntnissen eng zusammen.

Für die Jugendlichen werden zusätzliche Angebote organisiert (z.B. Deutschkurse, Sport). Arztbesuche und Termine bei Behörden werden begleitet.

Leitung

Bernward Hammel
Torellstr. 1, 10243 Berlin
leitung-migration@deineinhorn.de
+49 (0) 157 / 31 37 92 41
Kontakt aufnehmen