Werde FED- Kinderbegleiter_in!

Wir suchen freiwillige Kinderbegleiter_innen, die bei uns tätig werden wollen! Derzeit suchen wir vor allem Freiwillige für die Einzelbegleitung, aber auch die Gruppen und Reisen. Wenn du Interesse an einer Tätigkeit im Bereich Kinder mit Behinderung hast, dann melde dich bei uns.

Der Familienentlastende Dienst ist konzeptionell als eine Plattform für bürgerschaftliches Engagement für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung angelegt.
Die Begleitung Ihres Kindes wird durch Freiwillige geleistet. Wir -als hauptamtliches Koordinatoren-Team- begleiten, unterstützen und qualifizieren deren Engagement. Die Freiwilligen werden von uns sorgfältig ausgewählt.
Wir verstehen die vielfältigen Qualifikationen unserer Freiwilligen, sowie deren Erfahrungen, Fertigkeiten und Interessen als eine Bereicherung für unsere Arbeit.

In Form von Einzelbegleitungen, Gruppen und Reisen werden im FED Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung begleitet und unterstützt. In der Regel handelt es sich um eine stundenweise Begleitung, die je nach Wunsch der Eltern tagsüber, abends oder am Wochenende stattfindet.

Für diese Aufgabe suchen wir Kinderbegleiter! Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung und Kindern sind vorteilhaft, aber keine Voraussetzung.

Ein freiwilliges Engagement als FED- Kinderbegleiter_in ist in unseren drei Bereichen Einzelbegleitung, Gruppen und Reisen möglich.
Zunächst lernen wir uns in einem persönlichen Gespräch kennen und klären gegenseitige Wünsche und Anliegen ab. Danach findet ein Hospitationstermin in einer unserer Gruppen statt. Hier bekommen Sie die Möglichkeit einmal in unsere Tätigkeit „hinein zu schnuppern“. Danach findet eine theoretische Einarbeitung statt, wo Sie mehr über die verschiedenen Formen von Beeinträchtigungen und deren Umgang damit erfahren sowie über das richtige Verhalten bei Notfällen, auch das Thema Aufsichtspflicht wird besprochen. Besteht Einigkeit darüber, dass eine Tätigkeit bei uns begonnen werden soll, treffen wir eine schriftliche Vereinbarung über das Engagement. Jeder Kinderbegleiter_in muss zu Beginn ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis bei uns abgeben. Auch nach der Einarbeitung begleiten und unterstützten wir das Engagement. Dazu bieten wir neben individuellen Gesprächen einmal im Quartal ein Kinderbegleiter- Treffen zum Austausch untereinander an. Außerdem finden bei uns regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen statt. Ebenso findet bei uns mehrmals im Jahr ein Erste Hilfe Kurs statt.
Wir würdigen und schätzen das Engagement jedes Freiwilligen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Umsetzung von eigenen Ideen und Projekten. Es besteht auch die Möglichkeit für erfahrene Kinderbegleiter/-innen mehr Verantwortung und Selbstständigkeit zu übernehmen, etwa bei der Leitung einer Gruppe oder Reise.
Natürlich sind Sie während der Tätigkeit bei uns haftpflicht- und unfallversichert.
Die Entschädigung für das Engagement erfolgt entweder als Auslagenersatz für entstandene Kosten, wie zum Beispiel Fahrtkosten oder als Übungsleiterpauschale.

Aktuelle Informationen unter:

kinderbegleiter-einhorn.blogspot.de/

Ablauf Einarbeitung 2017 Download

 

© 2015 – Einhorn gGmbH

Hier noch einmal im Überblick, was wir FED- Kinderbegleiter/-innen bieten:

  • Eine sinnvolle Tätigkeit mit viel Spaß
  • Erfahrungen im Umgang mit Kindern mit einer Beeinträchtigung
  • Kostenlose Fortbildungen zu verschiedenen Themen rund um das Thema „Kinder mit Beeinträchtigung“
  • regelmäßige Kinderbegleiter- Treffen
  • Anleitung, Einarbeitung und Begleitung durch hauptamtliche Mitarbeiter/-innen
  • Die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen bei der Umsetzung eigener Projekte
  • schriftliche Vereinbarung
  • Auslagenersatz oder Übungsleiterpauschale
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung